Leseupdate im Juni: was von den guten Vorsätzen geblieben ist

Sommer, Sonne, Lesezeit – oder? Früher war das zumindest so bei mir, denn spätestens im Sommerurlaub habe ich ein Buch nach dem anderen verschlungen. Bevorzugt Liebesromane oder Fantasy. Doch dieses Jahr wird daraus wohl nichts, weder mit dem Urlaub noch mit den Büchern. Also vielleicht schaffe ich doch das ein oder andere, aber längst nicht so wie vor den Kindern. Daher war es auch in letzter Zeit recht still auf dem Blog, denn gelesen habe ich nur wenig und zum Rezensieren kam ich sogar noch weniger. Jetzt kann auch jeden Tag Krümel Nr. 2 auf die Welt kommen.

Da im Juni sozusagen Halbzeit ist, ziehe ich mal Bilanz über das bisherige Lesejahr 2021. Meine Vorsätze für dieses Jahr waren vielleicht doch ein bisschen ambitioniert, denn ich wollte 21 Bücher von meinem SUB lesen. Den Artikel dazu findet ihr hier. Tatsächlich habe ich bisher aber fast nur neue Bücher gelesen, darunter einige ungeplante Rezensionsexemplare, ein vorbestelltes Buch und bei einer Leserunde von lovelybooks.de (zu Hush) habe ich auch mitgemacht. Von meinem SUB habe ich nur ein einziges Buch begonnen, nämlich Die Schokoladenfabrik, und ausgerechnet das pausiert nun schon seit Monaten und liegt anklagend auf dem Nachttisch. Insgesamt habe ich bisher 7 Bücher beendet, die Rezis für die letzten beiden folgen noch. Darunter waren fast nur gute Bücher, aber so richtig umgehauen hat mich noch keins. Am besten gefallen hat mir A Whisper of Stars von Tami Fischer, da freue ich mich schon auf die Fortsetzung. Etwas enttäuscht hat mich Hush von Dylan Farrow sowie Booklove von Daphne Mahr. Was genau mir nicht gefallen hat, könnt ihr in den zugehörigen Rezensionen nachlesen. Beide sind auf jeden Fall schon wieder bei mir ausgezogen um Platz für neue Bücher zu schaffen.

Momentan lese ich Das unsichtbare Leben der Addie LaRue von V.E. Schwab und bin ganz angetan davon. Ich bin ganz guter Dinge, dass es sich noch als weiteres Highlight entpuppen wird. 

Ich hoffe wirklich, dass ich im zweiten Halbjahr mit zwei kleinen Kindern doch noch hin und wieder ein bisschen lesen kann. Aber ich schätze für das SUB Projekt sieht es nicht gut aus 😉 21 Bücher werde ich wohl kaum schaffen und schon gar nicht vom SUB, da werde ich wohl grandios scheitern. Aber ich nehme es mit Humor, lesen soll ja Spaß machen und kein Wettbewerb sein. Außerdem werden die Kinder auch größer und irgendwann werde ich wieder mehr Zeit haben.

Ich habe ja wirklich versucht, mich mit dem Kaufen von Bücher zurückzuhalten, gerade weil so wenig zum Lesen komme. Aber in den letzten Wochen sind dann doch einige neue Bücher bei mir eingezogen. Zu meiner Verteidigung, es waren hauptsächlich Geburtstagsgeschenke. 

Corinna

Mama, Fantasy Fan, Querbeetleserin, Kaffeesüchtig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben